Bewerbungs­portal

Für den gehobenen Polizeivollzugsdienst des Landes Nordrhein-Westfalen

Angehende Polizistin

Wurden bei Ihnen Zahnimplantate eingesetzt, ist eine Einstellung in den Polizeidienst, erst ein Jahr nach Abschluss der Behandlung möglich.

Die kieferorthopädische Behandlung muss bis zur Einstellung abgeschlossen sein. Ein sogenannter "Retainer", der nach Abschluss der Behandlung zur Sicherung des Ergebnisses eingesetzt wird, ist jedoch unproblematisch. 
Sollte die polizeiärztliche Untersuchung vor dem Abschluss der kieferorthopädischen Behandlung durchgeführt werden, müsste vor der Einstellung eine erneute Vorstellung beim Polizeiarzt stattfinden. Um diesbezüglich die Termine optimal zu koordinieren, nehmen Sie über das Nachrichtenportal gerne Kontakt zu uns auf.


Röntgenbilder und OP-Berichte über die Entfernung von Weisheitszähnen benötigen wir nicht.

Wenn Sie eine Weisheitszahn-OP nach der polizeiärztlichen Hauptuntersuchung durchführen lassen, muss ein entsprechender Bericht Ihres Arztes zur Einstellung vorgelegt werden.





zurück zum Index